I. Allgemeine gesellschaftliche Veränderungen

1. Bildung
Beobachtetes Defizit: Mögliche zu diskutierende Lösungen:
Auf allen Ebenen des Bildungssystems nimmt der Einfluss privater, nicht demokratisch legitimierter Akteure auf Formen und Inhalte der Bildung zu. Private Unternehmen unterstützen einzelne Schulen, Verbände richten Lehrstühle an Universitäten ein und vergeben Drittmittel für universitäre Forschungsprojekte. Banker erklären Schülerinnen, wie Wirtschaft funktioniert. Auch der Staat beeinflusst einseitig: Die Bundeswehr schwingt sich zur fachlichen Autorität vor allem an Schulen über internationale Politik und „Friedenssicherung“ auf. Das öffentliche Bildungssystem sollte wieder vollständig steuerfinanziert sein und die gesamte Breite der Bildungsangebote abdecken. Intransparenter Einfluss privater oder einzelner staatlicher Interessengruppen durch Sponsoring oder Drittmittel sollte nicht mehr stattfinden. Primäres Ziel aller Bildung sollte immer auch sein die Fähigkeit zu stärken, an der Gestaltung der Gesellschaft aktiv mitzuwirken.
2. Wirtschaft
Beobachtetes Defizit: Mögliche zu diskutierende Lösungen:
In den letzten Jahren wird immer deutlicher, wie sehr die Politik von einer Wirtschaft abhängt, die darauf ausgelegt ist, Reichtümer in den Händen von Wenigen anzuhäufen und rücksichtslose Zerstörung von Lebensräumen und Natur – langfristig unter Opferung von Hunderttausenden von Menschenleben – zuzulassen. Manche sprechen bereits von einem „Krieg Reich gegen Arm“. Bei solch einer rücksichtslosen Form des Wirtschaftens bleibt die Demokratie zwangsläufig auf der Strecke. Die Wirtschaft sollte demokratisiert und stärker gesellschaftlich kontrolliert werden. Arbeitnehmer- und Verbraucherschutz, Verteilungsgerechtigkeit, Naturschutz und planvoller Umgang mit knapper werdenden Ressourcen sollten sichergestellt werden. Die Anhäufung von Reichtümern in den Händen weniger Menschen sollte rückgängig gemacht werden. Das Geldsystem sollte so reformiert werden, dass verhindert wird, dass astronomisch hohe Scheinvermögen entstehen, die zwangsläufig in Krieg und Gewalt enden müssen. Die unablässige Privatisierung öffentlichen Eigentums sollte gestoppt und umgekehrt werden. Bereiche, die das Leben in einer Gesellschaft wesentlich bestimmen, sollten der politischen Kontrolle unterworfen bleiben bzw. wieder unterworfen werden.
>>II. Verfahren der Repräsentation
Advertisements